Mobiler Gehörlosen-Service
2. Mai 2012
Evolution des Daumens
27. Oktober 2012
alle anzeigen

Früherkennung einer Legasthenie

Spiegel und Welt schreiben über einen neuen Test, mit dem bereits im Kindergarten-Alter eine Prognose über den Erwerb der Schriftsprache gestellt werden kann.

Ob ein Kind eine Lese-Rechtschreib-Schwäche hat, lässt sich offenbar schon im Kindergarten-Alter mit einem einfachen Test erkennen. In einem Experiment stellte sich heraus, dass betroffene Kinder Schwierigkeiten mit Aufgaben haben, die hohe visuelle Aufmerksamkeit erfordern.

Dies überrascht Fachleute sicher nicht besonders, ist die Entwicklung der visuellen Wahrnehmung doch Grundvoraussetzung zur Fähigkeit der Abstraktion. Der Schritt vom anschaubaren und begreifbaren Ding hin zum Symbol muß getan werden können, um später zu erkennen, daß der Laut “A” dasgleiche bedeutet wie das Zeichen “A”.

Ob ein Kind im visuellen Bereich nicht die altersgemäße Reife hat, läßt sich bereits früh erkennen – und es kann gut geholfen werden. Die visuellen Leistungen wirken sich auf alle Daseins-Bereiche mit aus: Gleichgewicht, Bewegungssicherheit, Auge-Hand-Koordination, Feinmotorik, und vieles mehr.

Daher ist es ratsam, wenn sich ein Kind nicht gerne bewegt, mit 6 Jahren noch nicht Fahrradfahren kann, wenn es nicht freiwillig malt und bastelt, es einem Fachmann vorzustellen, und seine visuelle Wahrnehmung untersuchen zu lassen.