Das letzte Kind im Wald
20. Juni 2014
Schädliche Wirkung von Dauerstress
5. Oktober 2014
alle anzeigen

Keine Zahlen bitte

Dyskalkulie – im Volksmund auch Zahlenblindheit genannt – ist ein großes Problem für die Betroffenen und ein unbeachtetes in der Gesellschaft. Um zu verstehen, was die Menschen nicht können und sie im Alltag stark beeinträchtigt, lesen Sie bitte die beiden Artikel, die in der ZEIT erschienen sind.

Ziffern ohne Sinn

[…] Menschen mit Dyskalkulie fehlt das Verständnis für den Wert, den eine Zahl symbolisiert. Normalrechnende haben mit der Zeit verinnerlicht, einem Zahlwort die entsprechende Menge zuzuordnen. Dadurch können sie Verhältnisse automatisch abschätzen, etwa dass 132 größer ist als 118. Menschen mit Dyskalkulie können das nicht. Betroffene beschreiben Zahlen als „Hieroglyphen“. Mit kleineren Summen können manche umgehen, weil sie die Zahlenfolge ein Stück weit auswendig gelernt haben…. weiterlesen >>>

Keine Zahlen, bitte!

[…] Zugespitzt lautet die Frage also: Haben Schüler, die nicht rechnen können, eine neurologische Störung, die einer speziellen Therapie bedarf und eine Sonderbehandlung im Unterricht rechtfertigt? Oder brauchen sie nur einen guten Lehrer, damit sich ihnen die Welt der Zahlen erschließt? … weiterlesen >>>

Zum Themenkomplex Dyskalkulie und der gesetzlichen Regelung in Bayern lesen Sie bitte hier weiter >>>