Erziehung zur Burnout-Persönlichkeit
5. April 2012
Früherkennung einer Legasthenie
13. Mai 2012
alle anzeigen

Mobiler Gehörlosen-Service

"VerbaVoice ist Deutschlands erster mobiler Ferndolmetschdienst. Über das Internet wird ein Gebärdensprach- oder Schriftdolmetscher zugeschaltet. Der Text des Schriftdolmetschers oder das Video des Gebärdensprachdolmetschers wird an den Laptop oder das Smartphone des Nutzers gesendet. Hörgeschädigte können so in Echtzeit lautsprachlichen Inhalten folgen. ..."

VerbaVoice ist Deutschlands erster mobiler Ferndolmetschdienst. Über das Internet wird ein Gebärdensprach- oder Schriftdolmetscher zugeschaltet. Der Text des Schriftdolmetschers oder das Video des Gebärdensprachdolmetschers wird an den Laptop oder das Smartphone des Nutzers gesendet. Hörgeschädigte können so in Echtzeit lautsprachlichen Inhalten folgen. Die Übertragung ist live und dient sowohl als direkte Kommunikationshilfe für Hörgeschädigte, als auch für Live-Mitschriften und Live-Untertitelungen bei Veranstaltungen…..”

Inklusion durch Kommunikation mit VerbaVoice

  • Kommunikationshilfe für Schule, Studium, Berufsleben und Alltag
  • Barrierefreie Veranstaltungen durch Live-Untertitel und Gebärdenvideos
  • Wort-Protokoll und Gebärdenvideomitschnitt möglich”

Dieser Service bietet in Bayern eine Vermittlung von Schrift-Dolmetschern an. Sehr interessant könnte das für Schüler und Auszubildende sein. Der mobile Service differenziert sein Angebot in

  • Distanzdolmetscher:
    “Hierbei schalten Sie Ihren Dolmetscher einfach auf dem Handy oder dem Laptop zu und können auf dem Display mitlesen, was der Sprecher spricht……
  • Präsenzdolmetscher:
    “Bei diesem Angebot kommt der Schriftdolmetscher persönlich zu Ihnen….
  • Kombination:
    “Auch eine Kombination Präsenz- und Distanzdolmetschens ist möglich. Dabei wird ein persönlich anwesender Schriftdolmetscher durch einen zugeschalteten Distanz-Dolmetscher unterstützt…..

und richtet sich

  • Schule, Ausbildung, Studium und Weiterbildung (Unterricht,Veranstaltungen, Vorlesungen, Seminare)
  • Berufsleben (Besprechungen, Konferenzen, Vorträge, Veranstaltungen)
  • Besprechungen und Beratungen (Rechtsanwalts-,Notar-, Versicherungs- und Arzttermine)
  • Andere „offizielle“ Termine (vor Gericht, bei der Polizei, Gottesdienste)
  • Politischen Veranstaltungen und Events (Tagungen, Versammlungen, Messen, Kongresse, Festgalas)
  • In den Medien (Live-Untertitelung von Filmen und anderen Sendungen)
  • Allgemeiner Schreibservice (Berichte, Gutachten, Referate, Facharbeiten, Dissertationen, Diplomarbeiten)

Wer die Kosten übernimmt, ist ebenfalls hier zu erfahren:

“Hörgeschädigte haben einen rechtlichen Anspruch auf eine Kommunikationshilfe.

Grundlage dafür ist die Kommunikationshilfeverordnung (§9 BGG), das Bundesbehindertengleichstellungsgesetz (BGG) und das Sozialgesetzbuch Neun (SGB IX).

In verschiedenen Bereichen übernehmen darum Kostenträger die Finanzierung von Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern.

Diese Bereiche umfassen vor allem die Bildung (also Schule, Ausbildung, Studium und auch berufliche Weiterbildung) und Termine bei Ärzten, bei Ämtern und vor Gericht. Auch im Berufsleben werden die Kosten für Schrift-/Gebärdensprachdolmetscher in der Regel ganz oder teilweise übernommen. Im Privatleben ist die Finanzierung leider noch nicht durch die Kostenträger sichergestellt. Sie können sich aber auch bei privatem Bedarf an uns wenden und wir versuchen eine Finanzierungsmöglichkeit über unseren Verein Social Affairs zu ermöglichen…..”

Und hier geht es zur Homepage dieses Services  VerbaVoice