Demenzielle Gehirnveränderungen – Suche nach den Ursachen
8. Januar 2017
Die Schönheit von Geburten
3. Februar 2017
alle anzeigen

Dauerstress so schädlich wie Rauchen

In der Süddeutschen Zeitung erschien der Bericht einer Studie, die nachwies, daß der Körper selbst zum Risikofaktor wird, wenn man unter Dauerstress ständig auf Hochtouren läuft:

Bei Probanden, die über starken Stress klagten, war die Nervenaktivität der tief im Hirn gelegenen Amygdala erhöht, die auch als Mandelkern bezeichnet wird. Zudem waren die Adern dieser Studienteilnehmer stärker verhärtet und weniger durchlässig. Der Mandelkern gilt als Teil des emotionalen Gehirns, in dem Gefühle wie Angst und Ärger verarbeitet werden. Unter Stress gehen von hier offenbar Signale an das Knochenmark und andere Körperregionen aus, vermehrt weiße Blutkörperchen und weitere Entzündungsstoffe zu produzieren. … weiterlesen >>>