Auge-Hand-Koordination

Apraxie
23. Juli 2020
Ordnungsschwelle
16. September 2020
Show all

Auge-Hand-Koordination

Wie können wir helfen?

Kategorien
Sie sind hier:
< zurück

Auge-Hand-Koordination ist die Zusammenarbeit von Hand und Auge.

Sie entwickelt sich aus einem Reflex (ATNR): zufällige Handberührung der Umgebung nach Kopfwendung, der Blick wendet sich dem berührten Objekt zu. Die sensomotorische Entwicklung mündet in der beabsichtigten Berührung mit Blick (die Hand hat noch die Führung) bis hin zum beabsichtigten Blick, dem die Hand folgt. Im Laufe der Zeit verfeinert sich diese Koordination so sehr, dass man kleinste Schräubchen drehen und feinste Bröselchen aufheben kann.

Gebraucht wird diese präzise Fähigkeit bei allen feinmotorischen Tätigkeiten wie schreiben, malen und werken, handarbeiten, im Haushalt, in der Arbeit.

Ein sehr gutes Mittel, diese Koordination zu beobachten, ist: mit dem eigenen Zeigefinger oder einem Fingerpüppchen o.ä. in Augenhöhe nach links und rechts wandern und zur Augenfolgebewegung aufzufordern.

Wenn das Kind das nicht kann, sind Augen und Bewegungsvorstellung nicht koordiniert. Bzw., löst das Auge keine korrekte Bewegung aus.

Zwei Möglichkeiten: Die Augen können keine Bewegungsrichtung einhalten, die Hand wird irgendwie hinterher bewegt. Oder sie werden gar nicht zum Schauen benutzt.

Zurück Apraxie
Weiter Dyspraxie
Inhaltsverzeichnis