Softwareentwicklung mit barrierefreier Textassistenz

Infosammlung zur Corona-Pandemie
4. September 2020
alle anzeigen

Softwareentwicklung mit barrierefreier Textassistenz

Markus Lemcke ist Softwareentwickler für barrierefreie Software und Apps (Anwendungen). Auf seiner Homepage kann man sich sein ganzes Spektrum anschauen.

Ein Auszug daraus:

Assistive Technologien bzw. unterstützende Technologien für Menschen mit Behinderungen:

Assistive bzw. unterstützende Technologien sind:

Nun hat er für Softwareentwickler auch eine Assistenz entwickelt. Eine genauere Beschreibung gibt es bei Heise >>

Marlems PyAssistent ist laut Blogeintrag ein Sprachassistent wie Siri oder Cortana. Allerdings mit dem feinen Unterschied, dass Nutzer die Befehle nicht sprechen, sondern per Tastatur eingeben. Der PyAssistent antwortet auch per Textausgabe und ist somit für Entwickler einsetzbar, die nicht sprechen können oder gehörlos sind. Lemcke hat das Programm für die Betriebssysteme Windows 10, Ubuntu 20.04 und macOS 10.15 nach eigenen Angaben erfolgreich getestet. Der in Python geschriebene Assistent beherrscht offenbar 200 Kommandos.